Seit der Übernahme von Magento durch Adobe hat sich das Magento Shop System bereits stark weiterentwickelt. Vom 22.10-23.10.2019 fand nun der MagentoLive Event in Amsterdam (nicht MeetMagento ;-) statt. Adobe & Magento haben spannende Ausblicke auf die zukünftige technische und strategische Entwicklung bei Magento und dem Adobe Cloud E-Commerce & Marketing Öko System gegeben. Zudem gab es viele spannende Anregungen für Händler, Hersteller und Agenturen bzgl. Weiterentwicklung im E-Commerce. In diesem Beitrag möchte ich die wichtigsten Erkenntnisse und Informationen vom Magento Live Event direkt teilen. Wichtige Themen ließen sich bereits im Vorwege anhand der Magento Live Agenda vermuten – ich habe dazu noch ein paar ergänzt.

Top Themen der Magento Live 2019

  1. Customer Experience
  2. Mobile Commerce > PWA
  3. B2B Commerce & Digital Transformation
  4. Data Driven Commerce und Marketing
  5. Amazon Marketplace Connection, Google Shopping Integration
  6. Security in E-Commerce
  7. Roadmap for Magento Commerce &
    Integration der Adobe Commerce Tools

Technische Trends der MagentoLive 2019

  1. PWA, PWA, PWA – das größte Thema der kommenden Jahre.
    Zur Lemundo PWA für Magento >>
  2. Headless Commerce –
    Magento als Betriebssystem für Commerce mit flexiblen Frontends und Services, Nutzung von Kernfunktionen von Magento wie z.B. Order Management und Stock Management
  3. GraphQL
    der voraussichtlich zukünftige Standard für Anbindungen / Interaktionen mit Magento & Adobe – die API der Zukunft und Motor für PWA und Microservices
  4. Cloud (Saas/PaaS) –
    Magento and Adobe will offer more cloud based services – reducing implementation and scaling pains – für mehr Fokus auf das eigene Geschäftsmodell und höhere Entwicklungsgeschwindigkeit sowie einfachere Integration von Services.

Wichtigste Erkenntnisse – Key Takeaways

Zu finden am Ende des Artikels ;-)

Impressionen der Keynote

Details der Top Themen & Trends der Magento Live Amsterdam 2019

1. Customer Experience

Die Lieferung der vom Kunden erwarteten Customer Experience ist die größte Herausforderung im E-Commerce laut Gartner Research!
Wichtiger Trend: Mobil überholt TV (mit 2.4h/Tag jetzt mehr Zeit mobil als im TV)!

Tipps für die Umsetzung:
> setzt euch Ziele für die Optimierung & identifiziert Schlüssel-Interaktionen für euren Erfolg > Fokus!
> Identifiziere deine wichtigsten Kundengruppen, definiere sie anhand von Persona’s. (vgl. E-Commerce Konzeption Lemundo >>)
> Starte dann von einer Kundengruppe/Persona und deren konkreter customer experience und arbeite rückwärts zur Technologie – dann ist der richtige Fokus sichergestellt.
> Kümmert euch auch um Details jeder einzelnen customer journey eurer Personas
> Content Management ist sehr wichtig für die Customer Experience (Tools: Magento Page Builder und Adobe Experience Manager AEM, Personalisierung wie z.B. mit Adobe Sensei)
> Arbeitet anhand der customer journey z.B. mit den Schritten:

  1. Awareness (bsp. Creatives, Video)
  2. Discovery (bsp. social media, social media ads)
  3. Shop (Filter, Sortierung, Suche, Produktberater, Bewertungen & Tests, How to Videos, Empfehlungen …)
  4. Purchase (Promotion, FAQ, Chat)
  5. Post Purchase (After Sales Service…)

2. Magento Mobile Commerce – PWA (Progressive Web Apps)

PWA – ist das größte Frontend Thema der nächsten 3 Jahre!
PWA sind technisch noch nicht komplett ausgereift, aber weit über das Hype Stadium hinaus. Sie sind gesetzt als der neue Standard für zukünftige Frontends! Magento versucht mit viel Druck die eigene PWA Lösung Magento PWA Studio voran zu bringen – leider auch auf Kosten der Code Qualität.

Dennoch kommt keiner im E-Commerce an PWA vorbei und eigentlich muss man nächstes Jahr das Thema angehen, denn die Veränderungen dadurch sind groß:
+ PWA sind 3-4x schneller
+ bieten bessere User Experience
+ bieten neue Möglichkeiten (z.b. Scan Funktion mit Kamera, Geolocation, Payment Request).
+ PWA lassen sich auch als App in Appstore einstellen
+ Time to Market sinkt (TTM)
+ Total Cost of Ownership (TCO) sinkt
+ in PWA Studio ist Magento Page Builder bereits integriert, B2B Support für 2020 angekündigt
– Wichtig ist die CMS Integration in die PWA insbesondere im B2B (ggfs. Page Builder, Lemundo CMS, Contentful, Standard Wysiwyg…)

>> FAZIT:
PWA sind also ein absolutes Must-Have – sollte der Wettbewerb vorher damit starten, entsteht hoher Druck aufgrund der viel besseren Conversion Rate und User Signals an Google bei PWAs.

>> TIPP:
PWA sollten in der Konzeption strategisch angegangen werden, damit die PWA zur Strategie passt UND man die Chancen die Progressive Web Apps mitbringen nutzt – empfohlenes Vorgehen:
a) Ziele definieren (strategisch)
b) Technologie definieren (framework, JS)
c) Technologie-Partner finden – z.B. Lemundo ;-)
d) Prototyp bauen, lernen, verbessern > MVP Ansatz stark empfohlen, agil vorgehen>> mehr zu Vorteilen von Progressive Web Apps (PWA) vgl. LINK >>[integration in PWA Fennex Seite: + User Experience, TTM (Time To Market) sinkt, Weiterentwicklung schneller, TCO (Total Cost of Ownership) sinkt!]

PWA Lösungen:
1. Magento PWA Studio (pwastudio.io)
– Lösung wird stark weiterentwickelt
– Page Builder Integration in PWA Studion in Magento Commerce
– PWA wird Teil des Marktplatzes (vermutlich für PWA Studio z.B. Module > ggfs. Chancen wie Push Nachrichten…)
– Abstimmung mit Google bzgl. SEO Performance – Erfolg bisher unklar
– Venia als Basistheme/Demo
– Venia PWA ist schneller geworden
– SEO Performance sehr unsicher!
– keine integrierte Suche
– Code Qualität noch suboptimal
> Demo/Beispiele für Magento PWA Studio: UK Meds, Eleganza.nl

2.) Lemundo Fennex basierend auf Vue.js/VueStorefront (PWA für Magento 1 und Magento 2)
> viele Vorteile gegenüber PWA Studio (z.B. Elastic Search, Magento 1 Kompatibilät, Backend Agnostisch, Vue.js)

3.) PWA by Scandi (Open Source, React, GraphQL, Magento Way, different Code)
> wie PWA Studio – aber nur von 3-4 Agenturen in Entwicklung

3. B2B Commerce Magento & Digitale Transformation

    1. B2B Funktionen werden massiv ausgebaut (z.B. Order Management und komplexe Order Workflows mit Freigaben, multiplen Lieferadressen…)
    2. Digitale Transformation im B2B E-commerce schreitet voran – Magento als Plattform sehr interessant dank Flexibilität und großem Ökosystem
    3. Magento als Headless B2B E-Commerce nutzbar mit den besonderen B2B Funktionen
    4. Magento Commerce als Magento Enterprise Edition (Benennung zur Orientierung)

TIPP:
B2B Unternehmen sollten sich im E-Commerce stärker noch als B2C auf die User Experience konzentrieren – denn die Aufgaben der Nutzer und die Produkte sind komplexer und die Möglichkeiten zur Differenzierung größer als im B2C!

4. Data Driven Commerce & Marketing

    1. Google Shopping Datafeeds können jetzt in Magento direkt erzeugt/angebunden werden
    2. Marketo Engage steht als Tool für Marketing und Lead Generierung aus der Adobe Welt zur Wahl
    3. Adobe Target & Adobe Analytics bzw. Magento BI bieten neue Analysemöglichkeiten im E-Commerce (Dashboards, Email Reports)
    4. Adobe Commerce Cloud als Erweiterung von Magento Commerce Cloud bietet bereits integrierte out of the box enterprise Funktionen wie Adobe Experience Manager und Adobe Analytics!
    5. Adobe Sensei ermöglicht KI basierte Produktempfehlungen in Magento

5. Amazon Marktplatz Anbindung in Magento Commerce

Magento Commerce verfügt nun über eine direkt integrierte Schnittstelle zum Amazon Marktplatz. Dadurch ist die Marktplatz Anbindung deutlich einfacher geworden und kann so in die bestehenden Prozesse (z.B. Order Mgmt. ) integriert werden.

6. Security in ECommerce

Die Sicherheit von Magento wurde weiter verbessert und wird zukünftig noch stärker im Fokus stehen. Sicherheitsupdates werden leichter und stehen Magento Commerce Kunden 2 Wochen früher zur Verfügung. Zudem ist Magento jetzt PSD2 ready und mit PHP 7.3 kompatibel.

7. Magento Roadmap

Roadmap für Magento Commerce beinhaltet v.a.

  • Integration von Adobe Services
  • GraphQL Support Ausbau
  • PWA Studio Erweiterung
  • B2B Funktionserweiterung (Order Management, Order Workflows, B2B Sonderfunktionen
  • CMS Ausbau für Customer Experience (Magento Page Builder und Adobe Experience Manager)
  • Integration der Adobe Commerce Tools: Adobe Experience Manager (AEM), Marketo, Adobe Stock, Adobe Analytics, Adobe Commerce Cloud

Überblick Naming, Editionen

– Magento Commerce/Magento Commerce Cloud
– Adobe Commerce Cloud
Magento Zertifizierungen für Entwickler (Magento Developer) und Solution Specialists

Magento Roadmap & Adobe Features Überblick

Rückblick auf die Magento Entwicklung seit dem Adobe Einstieg

In diesem Jahr haben sich bereits zwei wichtige Schwerpunkte von Adobe gezeigt, die wir als sehr gut und nützlich empfinden. Einerseits wird der Enterprise Bereich gestärkt mit der Magento Commerce Cloud (= Magento Enterprise Edition!) und mit einem deutlich besseren Lizenzmodell als in der Vergangenheit versehen. Zudem wird die Magento Enterprise (i.e. Magento Commerce) Lizenz zukünftig auch das Cloud Hosting beinhalten und somit einen weiteren gewichtigen Vorteil besitzen. Auch das neu aufgesetzte Magento Solution Partner Programm ermöglicht uns eine deutlich bessere Leistung und Zusammenarbeit mit unseren Enterprise Kunden und Magento. Zudem hat sich Adobe insbesondere bei den neuen Magento Enterprise Funktionen stark auf den B2B E-Commerce konzentriert – dies schafft m.E. deutliche Vorteile z.B. für Hersteller, die mit der Magento Enterprise Edition nun viele wertvolle B2B Funktionen out of the box erhalten.

What’s next – Magento Imagine & Adobe Summit 2020

Welche Veranstaltungen sind die nächsten? Magento Imagine rückt mit Adobe Summit zusammen. Auf der To Visit Roadmap stehen also zwei große Magento und Adobe Events nächstes Jahr!

Magento Imagine at Adobe Summit Las Vegas 2020

Gain insights, develop skills, and reimagine the customer experiences you’re creating.
Join the leaders in marketing automation, analytics, advertising, and commerce — it’s all happening at Summit.
Jetzt registrieren (10/2019) und aktuell noch 400$ sparen.
Vormerken für USA: 29.3.2020 – 2.4.2020 in Las Vegas:
https://summit.adobe.com/na/

Adobe Summit London 2020

Adobe Summit—The Digital Experience Conference.
Jetzt gleich im Kalender eintragen und reservieren: 13-14 May in London:
https://summit-emea.adobe.com/emea/

Haupt-Erkenntnisse – Key Takeaways

  1. Customer Experience ist facettenreich und ein zentraler Erfolgsfaktor im E-Commerce – hier gibt es viel Optimierungspotenzial
  2. PWA ist eine Schlüsseltechnologie – sie bringt Performance, Speed, Conversion und Customer Experience sowie User Engagement! > Must Have!
  3. Magento wird sich zu einem Headless E-Commerce System entwickeln – mit einem Backend (Store Management) und Frontend (Storefront) z.B. mit PWA und einer servicebasierten Architektur und Komponenten.
  4. GraphQL wird ein neuer Standard in Zukunft werden – zentrale API Lösung für Magento und verbundene Microservices & Komponenten.
  5. B2B Funktionen werden in Magento weiter stark ausgebaut
  6. Magento und Adobe investieren massiv in 3 Hauptbereichen: Experience (Page Builder CMS, PWA, Adobe Stock Integration, Order Management mit B2B Workflows), Omnichannel (Order Management, Multiple Stocks, Marketplace Integration…) und Intelligence (Adobe Analytics, Magento BI, Recommendations mit Adobe Sensei)
  7. Sicherheit wird noch größer geschrieben, mit Verstärkung der Maßnahmen und vereinfachten Sicherheitsupdates
  8. Magento Enterprise Version – jetzt Magento Commerce genannt wird deutlich aufgewertet durch wertvolle Zusatzfunktionen (Cloud Hosting inkl., Page Builder, Magento BI, frühere Sicherheitsupdates, umfangreiche B2B Funktionen…)
  9. Die Integration mit Adobe Services wird weiter vorangetrieben (Adobe Commerce Cloud, Adobe Sensei, Adobe Stock, Adobe Experience Manager…) und die Services nach unten für KMU (SME) geöffnet – vermutlich relevant für Unternehmen ab 50Mio € Umsatz pro Jahr.

Magento Live 2019 Party