K5 2024 E-Commerce Konferenz in Berlin – Trends & Zusammenfassung

K5 2024 E-Commerce Konferenz in Berlin – Trends & Zusammenfassung

K5 2024 Konferenz in Berlin - Video Zusammenfassung Recap, Trends, Themen

Marcus fasst die K5 E-Commerce Konferenz in Berlin 2024 für euch einmal in einem Video zusammen. Im Folgenden findet ihr die wichtigsten Insights aus dem Video nochmal in Textform.

Top Take Aways von der K5 Konferenz 2024 in Berlin:

1. Customer Intelligence ist entscheidend für Hersteller und Marken, um eine bessere Beziehung zu den Kunden aufzubauen.
2. Personalisierung, unterstützt durch KI, wird in Zukunft noch besser möglich sein.
3. Content ist wichtiger denn je für die Customer Experience und kann sogar wichtiger sein als First Party Daten.
4. Zugehörigkeit bietet Chancen für Unternehmen, um sich von Wettbewerbern zu differenzieren.
5. Die Frage nach dem eigenen USP und wie man diesen für die Kundenwertsteigerung nutzen kann, ist essenziell.
6. Investiere in dein Superpower und nutze es, um eine starke Beziehung zu deinen Kunden aufzubauen und Wertschöpfung zu generieren.

Denke also darüber nach, was dein Superpower ist und wie du es nutzen kannst, um erfolgreich zu sein.

Transskript des Videos über die K5

Hallo nochmal auch von der K 5.

2 spannende Konferenztage liegen hinter uns, anderthalb.

Aber hier wird schon fleißig abgebaut um uns rum, denn die k 5 2024 geht zu Ende und ich wollte die Gelegenheit noch mal nutzen, das Ganze zusammenzufassen.
Aus meiner Sicht die wichtigsten Take Aways einmal zu teilen und ja einfach das Gefühl live von der von der K 5 mitzunehmen.

Über die K5 als Konferenz

Wie war es, was hat man erlebt? Einmal ganz kurz zusammengefasst, was kann ich zur K 5 selber als Konferenz sagen? Ich bin das erste Mal da gewesen, ich finde es war sehr angenehm als Konferenz, die Atmosphäre ist wirklich toll, die Menschen sind sehr offen, es ist sehr menschlich, sehr authentisch und ich glaube das kommt auch vom Team der Konferenzveranstalter, die auch das so vorleben und deswegen ist ja einfach auch eine sehr authentische Atmosphäre, es ist sehr angenehm, man lernt Leute auf Augenhöhe kennen, sind sehr viele entschieden da, aber es ist halt eben auch ein sehr offener Austausch und mit hohem Interesse und das Macht einfach sehr viel Spaß. Sowohl auf den auf den Networking Events aber als auch auf der auf der Messe oder auf der Konferenz selber wird das sehr stark gelebt und das bringt viel Spaß.

Customer Intelligence

Was habe ich sonst noch mitgenommen von der Konferenz? Ja, ein wichtiger Punkt, der ja ich auch vom Adobe Summit schon mitgenommen hatte, ist das Thema Customer Intelligence, natürlich für Hersteller und für Marken immer wichtiger. Baut Daten zu euren Kunden auf, lernt eure Daten eure Kunden kennen und das ist die Basis, um letzten Endes auch mit den Kunden in eine bessere Beziehung eintreten zu können.

Personalisierung

Deswegen wäre das mein erster Punkt als Voraussetzung und als Aufruf. Arbeitet an eurer Customer Intelligence das zweite was ich mitgenommen habe, ist das Thema Personalisierung. Man sieht, dass die Personalisierung, die auch schon länger ein Thema ist. Besser möglich sein wird in Zukunft. Ich glaube, KI ist ein großer Enabler an dieser Stelle, weil viele Daten gesammelt werden können und live verarbeitet werden können. Und diese personalisierten Personalisierung mit der KI auf ein neues Level gehoben werden kann, wo früher viele Regeln. Basiert sind und wo wir alle kennen das ja auch bei Amazon und anderen Personalisierungen, die Empfehlungen durchaus verbesserungswürdig waren. Insofern denke ich, dass Personalisierung ein großes Potenzial hat und wir wissen ja alle aus den Studien, wie wichtig Personalisierung für die Nutzer ist. Das heißt für die Customer Experience ist er extrem wichtig und deswegen, glaube ich, ist es ein Thema, was in den nächsten Jahren einen großen Fortschritt erfahren wird, die Herausforderungen, die ich hier wahrnehme, ist, dass es sehr, sehr viele Tools gibt, und das ist für die Markenhersteller für E Commerce einfach. Eine Herausforderung ist zu sagen, welche Tools kombiniere ich, wie ist in diesem Thema von der Marketingautomation, von der CDP oder auch von den Tools, die ich auf Seiten stellen kann, um eben auch Suchergebnisse oder Kataloge quasi zu.

KI

Zu personalisieren ein weiteres Thema, das natürlich sehr wichtig ist, ist das Thema KI.

Natürlich hat man hier auch gesehen, 1. Produkte dazu, die versuchen die Prozesse mit der KI zu unterstützen, was man aber auch sieht, ist oder hört es, dass eben viele sich wünschen, produktiv mit KI zu arbeiten, das aber in weiten Bereichen man noch nicht so weit ist, genau zu wissen, wie das funktioniert und was damit anzufangen ist und wie man das umsetzen kann, für welche Themen auch immer. Es nimmt aber deutlich Anfahrt auf. Jetzt wackelt hier meine Kamera. So nach einem kurzen Durchhänger hier an der Kamerahalterung, die ist auch erschöpft von 2 Tagen. Komme ich zu den nächsten Punkten?

Content als Erfolgsfaktor

Was habe ich noch mitgenommen von der K 5 für euch? Ganz wichtig, glaube ich, ist das Thema Content, warum? Weil Content hilft, den mit dem Kunden eine Beziehung aufzubauen. Es ist wichtig für die Customer Experience und es wird wichtiger zum Teil, das ist die These, wichtiger als First Party Daten, denn am Ende geht es darum, eben mit den Kunden zu kommunizieren und die Kunden an die richtigen Produkte heranzuführen und eine Customer Journey zu begleiten mit inspirativem Content, aber auch mit Beratungs Content, je nachdem was das Business Modell ist. Das Ich voll unterstreichen, denn ich glaube, das ist ja auch ein Thema, an dem wir sehr viel arbeiten, sei es eben durch youtube Content oder durch anderen Content in Beratung oder durch Guided selling Prozesse in den B2B Shops zum Beispiel. So hands on letzte Lösung ohne den Gimbal. Hoffe ich, dass der Rest da ist.

Zugehörigkeit als Chance

So eine weitere These der K 5, die hier zentral vertreten wird und denen sehr, sehr viele zugestimmt haben, ist das Thema Zugehörigkeit, dass das eine große Chance ist. Denn was hier viel diskutiert wurde, ist, was ist der Impact von Portalen wie Timo oder Shane, wie auch direkt vom Manufacturer an den Kunden gehen und wie kann man sich am Ende noch dabei differenzieren und ein Konsens, der dabei entstanden ist, ist, dass es einmal das Thema Zugehörigkeit ist, denn die Leute wollen sich zu etwas zugehörig fühlen und das bietet Chancen natürlich auch, wenn man diese Flächen oder diese Beziehungen aufbauen kann, was glaube ich sehr viele, gerade auch im Händlerbereich in der Vergangenheit nicht getan haben, kann eine spannende Chance, aber auch Herausforderungen an dieser Stelle. Und was darüber hinaus geht oder was finde ich dahin, führt auch zu diesem Beziehungsaufbau.

Das ist eine ganz zentrale Frage, und die fand ich wirklich sehr inspirierend, die möchte ich als Abschluss hier einmal mitgeben, ist die Frage.

Superpowers oder USP

Was ist denn mein USP und was tue ich denn, um meinen USP zu unterstützen? Wie schöpfe ich wert für den Nutzer?

Natürlich, werden viele sagen, das ist eigentlich ja basic, aber am Ende wenn man länger drüber nachdenkt und das ist das Spannende daran, finde ich, ist es doch so, dass man sich damit sehr, sehr wenig beschäftigt, man beschäftigt sich sehr sehr viel, gerade mit Effizienzsteigerungen, mit Prozessoptimierungen, mit Tool, mit Margenverbesserungen, all diesen Themen, aber wie viele der Ressourcen und wieviel Priorität ist eigentlich auf Themen, die wirklich die Marke ausmachen, die den USP die Wertschöpfung ausmachen? Deswegen bin ich jetzt auch hier letzten Endes gelandet und im Plakat, denn wir selber, Lemundo, haben uns ja auch gefragt, was sind eigentlich unsere Superpowers. Wie schöpfen wir wert für unsere Kunden in unserem Rebranding Prozess. Und genau das möchte ich eigentlich jetzt aus der K 5 mitgeben, an alle, die das Video sehen und sich dafür interessieren, what’s your superpower und ich finde, das ist eine der Schlüsselfragen, die ich sehr spannend finde und dann daraus aber auch abzuleiten, wie investiere ich in dieses super Power, wie nutze ich diese superpower und wie kann ich die Beziehung zum Kunden aufbauen und für ihn wertschöpfen damit und das finde ich ist ein Mindset Sache und auch eine Priorisierung. Die damit entsteht und die eine große Chance bietet, eben auch aus dem vielleicht ein bisschen aus diesem Effizienzrat rauszukommen. Schritt für Schritt jetzt, dass wir, indem wir alle in den letzten ein ein Jahr, eineinhalb Jahre uns befunden haben, um. Mit der herausfordernden Situation umzugehen. Aber es ist Zeit, eben auch nach vorne zu arbeiten und sich mit den spannenden Themen wieder zu beschäftigen und zu zeigen, wie man Wertschöpfen kann für die Kunden.

Deswegen „What’s Your Superpower„, denkt darüber nach und ich freue mich auf euer Feedback.

Herzliche Grüße aus Berlin von der K5 2024.

Veröffentlicht am: 2. Juli 2024Kategorien: E-Commerce

Gemeinsam
können wir
Großes
bewegen.

Philip Günther

Philip Günther

Geschäftsführer

Aktuelle Blog Beiträge

Über den Autor / die Autorin: Marcus C.

Mein Name ist Marcus und ich bin einer der beiden Lemundo Gründer, Inhaber und Geschäftsführer. Ich bin E-Commerce Enthusiast, begeistere mich für erklärungsbedürftige Produkte und brenne vor allem für B2B und D2C E-Commerce. Es motiviert mich die Chancen der digitalen Transformation, KI und Automatisierung zu nutzen. Als Berater unterstütze ich Marken & Hersteller bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle, der digitalen Transformation, Digitalisierung des Vertriebs sowie der Strategie und Entwicklung agiler Organisationen. Meine Leidenschaft gilt darüber hinaus dem Mountainbiking, Backpacking und Fahrradreisen sowie Südamerika.