6 Vorurteile über Traineeships in Agenturen – unsere Trainees packen aus!

6 Vorurteile über Traineeships in Agenturen – unsere Trainees packen aus!

Hallo ihr Lieben,

wir sind Niklas und Kimi und heute packen wir aus! Die Zeit verfliegt, denn wir haben gerade unsere sechsmonatige Probezeit erfolgreich abgeschlossen! Jetzt haben wir genug Mut und Erfahrung gesammelt, um mit sechs Vorurteilen aufzuräumen, die uns in Bezug auf Traineeships in Agenturen begegnet sind. Gleich zu Beginn sei gesagt: Ja, wir haben einen Obstkorb. Und Fritz Kola trinken wir in Massen. Falls ihr euch von unserem Interview mit Pegah berieseln lassen wollt, switcht an dieser Stelle gerne zu unserem YouTube Video.

Trainee-Talk-Trainee Talk 2 - Online Marketing Trainee Jobs Hamburg

Vorurteil Nr. 1: Hohe Arbeitsbelastung, Überstunden & mangelnde Work-Life-Balance

Ein weit verbreitetes Vorurteil besagt, dass Agenturen eine 60-Stunden-Woche voraussetzen und Überstunden zum Standard gehören. Ganz schön abschreckend, wenn ihr uns fragt! Glücklicherweise hat sich dieses Klischee für uns nicht bewahrheitet.

Natürlich gibt es hektische Zeiten, besonders im vierten Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft und dem Black Friday. Es ist wichtig, mit Stress umgehen zu können. Mit der richtigen Struktur und Organisation ist das jedoch durchaus machbar. Lemundo hat uns in diesem Bereich sehr gut geschult, inklusive Workshops zum Thema Zeitmanagement mit Pegah.

Niklas, Lemundo GmbH

Die Erfassung der Arbeitszeit hilft ebenfalls bei der Stressbewältigung. Es wird darauf geachtet, ob und wie viele Überstunden gemacht werden, und es gibt klare Kommunikation darüber. Vor allem freitags können wir dank der Kernarbeitszeit von 10 bis 15 Uhr entspannt früher Feierabend machen und ne Überstunde abbummeln, sofern denn überhaupt eine angefallen ist, und das gute Wetter an der Alster genießen.

Kimi, Lemundo GmbH

Vorurteil Nr. 2: Kreativitätsdruck und Deadlines

Über Agenturen wird oft angenommen, dass ständiger Druck für kreative Ideen und strikte Deadlines den Arbeitsalltag prägen.

Lemundo ist ja schon mal keine Kreativagentur im herkömmlichen Sinne. Es ist nicht unser Job, viermal die Woche mit den krassesten Social Media Posts um die Ecke zu kommen. Für die Kunden sind wir eher strategisch beratend und auch operativ in der Umsetzung zuständig. Natürlich ist da auch ein gewisses Maß an Kreativität gefragt und man muss sich mit vielen neuen Trends auseinandersetzen, aber der immense Druck, wie er in reinen Kreativagenturen herrscht, existiert bei uns nicht.

Kimi, Lemundo GmbH

Wichtig ist hier auch immer das Teamwork! Die Arbeit im Team ist entscheidend, denn wir arbeiten gemeinsam an Deadlines, und mit guter Absprache und Struktur kommt es selten zu Stresssituationen. Last-Minute-Anfragen sind die Ausnahme, und auch diese werden fair im Team verteilt.

Niklas, Lemundo GmbH

Vorurteil Nr. 3: Geringe Karriereentwicklung

Wir werden ziemlich häufig von Außenstehenden damit konfrontiert, dass es in Agenturen nur begrenzte Aufstiegschancen gibt, insbesondere für Trainees.

Nicht bei uns! Wir haben zwar als Trainees gestartet, aber wir wissen schon, wo unsere Reise hingeht. Bei Lemundo dauert das Traineeprogramm nur 12 – 15 Monate und danach gibt es die Möglichkeit, direkt den Junior-Status zu überspringen. Das bedeutet, dass wir im besten Fall schon in sechs Monaten auf das nächste Karrierelevel aufsteigen können.

Niklas, Lemundo GmbH

Bei Lemundo gibt es auch super viele Beispiele für langjährige Teammitglieder, wie Amelie. Sie ist fast seit Anfang an mit dabei und ist in den 9 Jahren vom Junior zum Senior aufgestiegen und hat sogar intern den Bereich gewechselt. Es gibt also sehr viele  Weiterbildungsmöglichkeiten. Man muss nicht im Onlinemarketing bleiben, wenn man bei Digital Technologie etwas Interessantes für sich entdeckt, dann kann man auch auf diesem Projekt mitarbeiten.

Kimi, Lemundo GmbH

Vorurteil Nr. 4: „Kaffeeholer statt Karriere“

Ein weiteres Vorurteil lautet, dass Trainees nur langweilige Büroarbeit machen und keine echte Verantwortung übernehmen. Sofern ihr euch unsere ersten beiden Trainee-Talks angesehen habt, wisst ihr ja schon, dass das bei Lemundo anders läuft.

Kaffee koche ich bei Lemundo tatsächlich oft, aber nur für mich! Das ist eher metaphorisch gemeint. Niklas und ich tragen bereits eine Menge Verantwortung und erledigen keineswegs nur langweilige Büroaufgaben. Wir arbeiten eigenständig an Kundenprojekten und haben viel Freiheit, eigene Ideen umzusetzen.

Kimi, Lemundo GmbH

Ein wichtiger Punkt ist auf jeden Fall auch die eigene Mentalität. Wir haben bereits unseren eigenen Trainee-Talk ins Leben gerufen, um anderen Trainees etwas mitzugeben. Lemundo unterstützt uns dabei und gibt uns Raum für die Umsetzung unserer Ideen. Das heißt, wenn du Lust auf irgendwas hast, kannst du deine Idee äußern und dann ist da auch Raum für die Umsetzung.

Niklas, Lemundo GmbH

Vorurteil Nr. 5: „Nur für Uni-Absolventen“

Trainees sind für frisch gebackene Hochschulabsolventen und keine Option für berufserfahrene Personen und Personen mit einer Ausbildung.

Ich selbst habe nicht direkt als Uniabsolvent gestartet, sondern habe davor schon andere Praktika in anderen Agenturen absolviert. Ich habe mich erstmal umgeschaut, bevor ich als Trainee bei Lemundo angefangen habe. Kimi wiederum hat zuvor noch ihren Master gemacht und auf Unternehmensseite gearbeitet. Das heißt, sie hat auch mal beide Seiten kennengelernt. Es geht bei einem Trainee nicht darum, dass man super qualifiziert sein oder sonst was für Vorkenntnisse haben muss, sondern einfach dafür brennt. Man kann also auch als Quereinsteiger einen Marketing-Trainee anfangen, wenn man das richtige Mindset mitbringt.

Niklas, Lemundo GmbH

Vorurteil Nr. 6: „Billige Arbeitskraft“

Man kennt es ja schon von einigen Praktika und Werkstudentenjobs, Studenten und frisch gebackene Absolventen eignen sich super als günstige Arbeitskraft. Daher wird oft angenommen, dass Unternehmen Traineeships nutzen, um günstige Arbeitskräfte zu erhalten, anstatt angemessene Bezahlung und Schulung anzubieten.

Über das Gehalt redet man nicht ;). Aber jetzt, wo die Probezeit rum ist, plaudern wir hier mal ein bisschen aus dem Nähkästchen. Im Vergleich zu anderen Agenturen verdienen wir als Trainees wirklich gut. Selbst bei den hohen Lebenshaltungskosten in Hamburg haben wir hier ein gutes Leben und können uns auf der Schanze auch mal guten Gewissens ein leckeres Mittagessen und Afterwork-Drinks leisten! Außerdem investiert Lemundo viel in unsere Ausbildung inkl. Weiterbildungsbudget.

Kimi, Lemundo GmbH

Wir hoffen, dass unsere Einblicke euch bei der Entscheidung für oder gegen ein Traineeship in einer Agentur helfen.

Stay tuned!

Eure Lemundo Trainees Niklas und Kimi

Veröffentlicht am: 5. Dezember 2023Zuletzt aktualisiert: 9. Februar 2024Kategorien: Lemundo Insights, Online MarketingKommentare deaktiviert für 6 Vorurteile über Traineeships in Agenturen – unsere Trainees packen aus!

Blog Kategorien

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns - Ihre E-Commerce Agentur, Magento & Adobe Agentur, Online Marketing Agentur
Ihr Ansprechpartner
Philip Günther
Telefon: 040 / 22 868 300
Kostenlose Beratung anfordern

Unsere Partner

Google Premium Partner Agentur Hamburg / Stuttgart
Meta Facebook Instagram Agentur Partner Hamburg Stuttgart
Adobe Partner Agentur Silver Hamburg Stuttgart
shopware Agentur partner e-commerce plattform

Gemeinsam
können wir
Großes
bewegen.

Philip Günther

Philip Günther

Geschäftsführer

Aktuelle Blog Beiträge

Über den Autor / die Autorin: Pegah Rasmju

Pegah ist People & Culture Manager im Bereich Operations und Development bei Lemundo und ist nach ihrem Soziologiestudium in Bremen in ihre Wahlheimat Hamburg gezogen. In ihrer Freizeit geht sie gerne auf Reisen – überall dort, wo die Sonne scheint. Niemals fehlen dürfen bei Pegah Musik & gute Laune.